Susanne Klein

Kein Mensch braucht Führung

Mehr Erfolg durch Selbstverantwortung


256 Seiten
23,0 x 15,6 cm
Buch (Gebunden)

978-3-86936-903-7
€ 29,90 (D) | € 30,80 (A)

lieferbar




Inhalt

Unsere Arbeitswelt befindet sich inmitten eines andauernden strukturellen Wandels. Veränderung ist der neue Status quo. Unternehmen sind herausgefordert, in immer schnelleren Zyklen althergebrachte organisationale Strukturen, Prozesse, Prinzipien und Glaubenssätze zu hinterfragen und durch neue Lösungen zu ersetzen. Agil sein, adaptiv und verantwortlich handeln sind heute gefragt – wenn Unternehmen im Wettbewerb bestehen wollen, müssen nicht zuletzt die immer noch stark verbreiteten Führungsprinzipien des Industriezeitalters abgelöst werden.

Denn der neuen Realität der Transformation sind die alten streng hierarchischen Führungsmodelle nicht gewachsen. Eine straffe Organisation, konsequente Arbeitsteilung und ein Fokus auf Effizienz bringen Unternehmen ihren Kunden nicht mehr näher. Und es gelingt auf Basis von Methoden wie Delegation, Mitarbeitergespräche und klassischen Meetings nur noch unzureichend, Menschen durch eine hohe Komplexität zu navigieren oder als attraktives Unternehmen wahrgenommen zu werden.

In ihrem Buch zeigt die Autorin Susanne Klein auf, dass die alte Führungsmaxime anweisen und kontrollieren, längst ausgedient hat. Um in neuen oder sich ständig neu organisierenden Märkten zu bestehen, braucht es einen Paradigmenwechsel: Experten, die sich selbst führen, und Teams, die flexibel und in immer neuer Konstellation an Aufgaben arbeiten. Experten verantworten selbst ihre Ergebnisse und sie suchen sich ihre Aufgaben: Wo kann ich einen Beitrag leisten? Was kann ich mit voranbringen? Wie kann ich meine Zeit effektiv einsetzen? Eigeninitiative und Verantwortlichkeit sind das Gebot der Stunde. Dazu brauchen wir neue Ideen und Ansätze und vor allem experimentierfreudige Unternehmensleitungen, die nicht zuletzt ihren eigenen Status hinterfragen. Und dafür brauchen wir Unternehmenscoachs, die dafür sorgen, dass sich der Einzelne gut entwickelt und das Team optimal zusammenarbeiten kann.

Die neue Führung heißt Selbstführung. Wie das gelingen kann, erläutert Susanne Klein in Überlegungen und 20 Alternativen – von lebendigen Zielen und Sinnfindung über Leitsätze und maximale Transparenz bis hin zu fluiden Communitys, Minimalismus und Attraktivität.

Podcast / Rezensionen

1 Buch - 5 Fragen: Susanne Klein zu ihrem Buch "Kein Mensch braucht Führung"

Hier geht's zum Podcast.

Hier finden Sie die Rezension zum Buch von Dr. Petra Jaeckel.

„Ein visionäres Buch, das den Horizont erweitert. Jeder, der mit dem Thema Führung zu tun hat, sollte es gelesen haben. Klar und mutig geschrieben, aber zugleich auch unterhaltsam und mit einer erfrischenden Prise Humor. Ein echter Lesegenuss.
Andreas Zaiß

„Gerade die mittlere Führungsebene, die Druck von oben spürt und gleichzeitig den Spagat ausübt ihre Mitarbeiter zu entwickeln und zu unterstützen und dafür zu sorgen, Ziele zu erreichen. Alte Methoden der hierarchischen Führung sind out. Das Buch zeigte mir sehr interessante Ansätze um Teams zu entwickeln, ihnen den Freiraum zu geben sich zu entwickeln und gleichzeitig motiviert Leistung erbringen. Das Buch ist nicht nur für Manger interessant, sondern für alle, die in Teams arbeiten und sich entwickeln möchten. Jeder führt sich selbst.“
Ditmar Kerkhoff

„Darauf haben wir lange gewartet:
Dr. Susanne Klein bringt auf den Punkt, was sich manch Managementcoach im Stillen im steten Wandel der angesagtesten Führungstheorien dachte: die neue Führung heißt Selbstführung. In "Kein Mensch braucht Führung" gibt die Autorin – eine erfahrene Führungscoachin und promovierte Psycholinguistin – verständlich und wissenschaftlich fundiert 20 Lektionen zur Stärkung der Selbstverantwortung der Mitarbeiter*innen in Unternehmen.
Das Buch gibt Anleitung für Führungskräfte und Coaches, wie Führung in Zukunft gestaltet werden muss.
Lesen!“
Prof. Dr. Ulla Beushausen

„Ein tolles Buch für Führungskräfte. Anhand von griffigen Beispielen zeigt Dr Susanne Klein auf, wie moderne Ansätze und Methoden der Zusammenarbeit in den (Führungs-) Alltag integriert werden können. Praktiker bekommen zahlreiche Anregungen ihr Führungsverhalten zu überdenken und Neues auszuprobieren.
Es macht Spaß das Buch zu lesen. Jedes Kapitel ist kurz und knackig zusammengefasst, alle Highlights jederzeit leicht wieder zu finden. Absolut empfehlenswert!“
Silke Janik-Blank

„Wiederum ein spannend geschriebenes Buch von Frau Dr. Klein, welches vor allem durch seine praxisrelevanten Vorschläge und Ideen für Führungskräfte besticht und dabei sehr konkret wird.“
Sven Liebig

„Susanne Klein beschreibt strukturiert und pointiert einen Weg aus der Führungsfalle: Statt tief gestaffelter Hierarchie und unführbarer, aber gemanagter Monstereinheiten von mehr als 500 Mitarbeitern, sieht sie die Zukunft erfolgreicher Unternehmen in überschaubaren Größenordnungen, die Mut zur Eigenverantwortung nicht mit Führung zuschütten. Es wird ein Gedankengebäude entwickelt, das nicht nur Heftpflaster für die Wunden angeschlagener Führungstätigkeit anbietet, sondern etwas wirklich Neues. Mit der Forderung nach einem Zulassen von Eigenmotivation bei Mitarbeitern entwickelt Susanne Klein ein Modell, in dem sich auch die freiheitsliebende Y-Generation wiederfinden kann. Natürlich bedarf es jedoch eines Bausteins, um aus der Befreiung von entmündigender Führung nicht in Streit und Chaos abzugleiten. Hierzu wird der Unternehmenscoach eingeführt. Er hört zu und unterstützt die Selbstreflexion statt anzuweisen und vorzugeben. So bleibt Raum für Eigenverantwortung, Interesse an der Arbeit, Kreativität und Menschsein. Das Buch wirft vor allem viele Fragen auf. Fragen, die sich unsere Gesellschaft und die darin befindlichen Unternehmen schon längst hätten stellen müssen. Hier bekommen sie eine tragfähige Antwort.“
USK

Kürzlich angeschaut